Aktuelle News

¡Muchas Gracias ITMA 2019 Barcelona!

Erfolgreiche Vorstellung der neuen Sedomat 8000 Serie

Sedo Treepoint feiert 40jähriges Jubiläum

2018 markiert Meilenstein des Unternehmens 

Fachmessen

Sie finden uns auf folgenden Internationalen Fachmessen mehr>>

SHANGHAITEX 2019

SHANGHAI, CHINA

New International Expo Centre

25. - 28. November 2019

ColorMaster

Optimierte Produktionsabläufe, integrierte Farbmetrik

Das Windows basierende ColorMaster Softwarepaket ist ein Expertensystem für Rezeptverwaltung und Farbmessung. Im Labor wird das beste und kostengünstigste Rezept ermittelt. Mit den integrierten Prozessen wird das optimale Verfahren für die Produktion berechnet und das richtige Färbeprogramm festgelegt. Farbmetrische Kontrolle der verschiedenen Produktionsstufen, Nachsatzberechnungen mit Nachsatzbehandlungen runden das Spektrum von ColorMaster ab. Für den Ausbau einer Färberei zu einer optimierten, automatischen Produktion ist ColorMaster in Verbindung mit dem Managementsystem SedoMaster ein unverzichtbarer Baustein.

Prozess und Rezepte

Produktion:

Mit der Abbildung der Produktionsmaschinen, der verwendeten Materialien und den verschiedenen Behandlungsabläufen ist ColorMaster in der Lage, intelligente Produktionsprozesse für alle Ausrüstungsarten zu erstellen. In drei logisch aufgebauten Bearbeitungen wird die gesamte Veredlung und deren Umgebung verwaltet.

Definitionen DEF:

Kunden, Lieferanten, Maschinengruppen und die Maschinen mit Eckdaten wie minimale, maximale Flotte werden hier definiert. Auftragsart, Wiege- und Dosiersysteme und alle Daten eines angeschlossenen Produktionsmanagement-Systems beschreiben die Produktionsmöglichkeiten.

Prozess Management PM:

Farbstoffe und ihre Klassen, Chemikalien, Parameter und das verarbeitete Material, basierend auf Fasertypen werden hier definiert. Die in den Produktionsrezepten verwendeten Farbstoffe werden hier für die Färbeprozesse ausgewählt.

Produktion PROD:

Rezepte basieren auf einzelnen Behandlungen. Diese sind für Produktions- und Laboranwendung getrennt. Eine Behandlung (z. B. Bleichen, Färben, Seifen und Spülen) besteht aus einer Abfolge, die Ansätze, Chemikalien, Farbstoffe, Gradienten (Parameter) und manuelle Anweisungen für den Maschinenführer beschreibt. Mittels Regeln lassen sich Behandlungen, Chemikalien, Parameter und Farbstoffanteile für die Produktion berechnen.

Weitere Funktionen sind Zusammenfassung von Aufträgen, Materialverbrauchsabfrage und Berechnung von Handnachsätzen mit Behandlungen.

Produktionskosten:

Nachsatzfreies Färben ist die effektivste Methode zur Kostensenkung. Die Voraussetzung dazu ist ein optimiertes Rezept mit reproduzierbarem Verfahren. ColorMaster stellt sicher, dass ein Rezept mit gleichem Artikel immer mit dem gleichen Programm gefärbt wird. Bei einer Verfahrensänderung wird dieses Programm für alle Rezepte bei der Produktionsberechnung übernommen.

Verfahrenssicherheit:

Abweichungen zum Standardprozess wie Echtheitsverbesserungen oder ein anderer Griffausfall ist für einige Kunden notwendig. Bei der Berechnung der Produktion wird dies von ColorMaster berücksichtigt. Dadurch wird die Verfahrenssicherheit erhöht und menschliche Fehler minimiert.

Umweltverträgliche Produktion:

Chemikalieneinsatz und Wasserverbräuche werden abhängig von Material und Farbtiefe bei verschiedenen Behandlungen angepasst. Dies spart Kosten und schont die Umwelt. So gehen Ökonomie und Ökologie Hand in Hand.

Anbindungen:

Farbrezepte externer Systeme können übernommen werden. Anbindung an ein Hostsystem ist möglich.

Produktionsmanagement-System:

ColorMaster kann mit SedoMaster oder weiteren Leitsystemen zusammenarbeiten. Durch direkte Anbindung der Maschinensteuerungen wird eine integrierte, vollautomatische Produktion erreicht.

Farbmetrik:

Rezeptentwicklung:

Der Farbmetrikteil unterstützt die Entwicklung von Rezepten für Labor und Produktion. Die übersichtliche Verwaltung der Eichreihen und der entsprechenden Färbeprozesse vereinfacht die effiziente Farbentwicklung. Mit integrierten PASS/FAIL Funktionen mit Nachsatzberechnung wird ColorMaster zu einem Expertensystem für die Veredlung.

Toleranzblock:

Dieser wird mit Abstandsformeln wie CMC, CIELAB oder absoluten Abweichungen angelegt. Die freie Wahl von drei Lichtarten mit eigenen Toleranzwerten steuert alle weiteren farbmetrischen Bestimmungen. Damit werden kundenspezifische Vorgaben gespeichert.

Eichreihen und Eichverfahren:

Eichreihen werden mit dem Eichverfahren nach Farbstoffhersteller und dem Färbeverfahren abgelegt. Durch Abbilden dieser Eichverfahren und einer Konzentrationsanpassung wird das Anwenden von Eichreihen eines Farbstofflieferanten einfach und effizient durchführbar.

Blindfärbung:

Speicherung der Substrate von den Eichreihen und den färbebereiten Qualitäten. Bei Überfärbungen ist hier der Überfärber einzumessen.

Färbeprozess:

Die Eichreiheneinteilung in helle, mittlere, und dunkle Farbgruppen vereinfacht die Farbstoffauswahl für Labor und Produktionskorrektur.

Standard:

Die Messungen werden in frei einstellbare Gruppen, wie Produktion, Endkontrolle, Kundenmuster und einer Kundentoleranz abgelegt. Alle Anwendungen mit einem Standard werden auf die Lichtarten seines Toleranzblockes eingestellt.

Leistungsstarke Rezeptsuche:

Farbmetrisches Suchen mit der Kundenvorlage hilft, ein bestehendes, ähnliches Produktionsrezept einfach zu finden. Damit werden Laboreinstellungen reduziert und die Übertragbarkeit vom Labor zur Produktion entscheidend verbessert.

Qualität bei der Laborentwicklung:

Das berechnete Rezept muss die Farbvorlage treffen, metameriefrei/farbkonsistent, sowie kostengünstig sein. Die weiteren intelligenten, graphischen Laboranwendungen stellen sicher, dass das gefundene Rezept für die Produktion reproduzierbar verwendet werden kann.

Kontrolle in der Produktion:

Rezepte mit mehreren Vorlagen sind für Pass/Fail Kontrollen für die Veredlung und die Endkontrolle vorbereitet. Die Produktionskontrolle wird mit der integrierten Nachsatzberechnung weiter unterstützt. Korrekturbehandlungen wie Nachsätze, Waschbehandlungen werden mit den Partiedaten gespeichert. Der Farbstoff- und Chemikalienverbrauch wird exakt verbucht. Die Auswertung der Partiedaten erleichtert die Rezeptkorrekturen vor einem neuen Auftrag. Diese Übersicht vermeidet Nachsätze.

Farbmetrische Auswertungen:

  • Graumassstab von Echtheiten
  • Statistikanalysen mit Toleranzraumerstellung.
  • Relative Farbstärke K/S gewichtet oder Kurvenanpassung
  • Richttyptiefe, Standardfarbtiefe
  • Weissgrad nach Berger, CIE oder Ganz/Griesser (optional). Gelbgrad DIN 6167 und ISO 2470

Fazit:

ColorMaster kann vom einfachen Rezeptier- und Qualitätskontrollsystem bis zum Komplettsystem mit Produktionsablauf ausgebaut werden. Alle Module basieren auf der gleichen Datenbank. ColorMaster lässt sich leicht den neuen Kundenbedürfnissen anpassen.

Moduli ColorMaster:

  • Produktion
  • Farbmetrik
  • Link zu SedoMaster
  • Link zur Labordosieranlage
  • Datenbankzugriff

Download Prospekt

ColorMaster
ColorMaster
Pass/Fail
Pass/Fail
Eichreihen
Eichreihen